Polen - Bevölkerung



Aus dem früheren Vielvölkerstaat Polen wurde durch das Ende des Zweiten Weltkriegs ein polnischer Nationalitätenstaat. Mit Bevölkerung von 38,6 Millionen Einwohnern belegt Polen auf der Bevölkerungsdichte Rang acht in Europa. Von diesen 38,6 Millionen Einwandern sind nur ein ganz kleiner Teil Ausländer, weil Polen im Moment noch kein Einwanderungsland ist. Im Unterschied zu vielen anderen Ländern ist die Bevölkerung in Polen meist sehr jung. Mittlerweile sind 18,2 Prozent der Bevölkerung jünger als 15 Jahre.

Polen war schon immer ein Land, das von der Landwirtschaft geprägt war und deshalb leben auch heute noch viele Menschen in Polen auf dem Land. Dennoch ist wie in vielen anderen europäischen Ländern auch ein Trend in die Stadt zu erkennen.

Der Anteil der „inaktiven“ Bevölkerung ist im Laufe der Jahre von knapp 30% auf ca. 78% angestiegen. Seit 1999 nimmt die Bevölkerung in Polen ab. Zum ersten Mal seit dem 2. Weltkrieg gab es mehr Sterbefälle als Geburten. Dadurch hat sich die Geburtenrate in Polen fast der Geburtenrate in Deutschland angeglichen und die Bevölkerung mit ihren Daten ist ähnlich gelagert wie in anderen europäischen anderen Ländern.